23. August 2012, von Nadja

Aktuelles von der Alp

Liebe Leserinnen, liebe Leser

 

Auch bei uns auf 1560 müM ist es heiss. Daher ist es gar nicht schlecht, in der kühlen Küche zu sitzen und wieder mal einen Bericht zu verfassen. Nur die Fliegen sind eine Plage, aber dagegen tragen wir stets “Flöigetätscher” mit uns rum.

 

Bereits sind wir schon eine Weile in der zweiten August-Hälfte. Da das Gras nun langsam aber sicher weniger wird, lassen wir die Kühe nicht nur nachts, sondern auch nachmittags raus auf die Weide. So bleibt den Damen genug Zeit um sich die Bäuche zu füllen. Im Stall läuft alles bestens. Dank dem Einsatz von Simons Mutter, seinem Bruder und dem ehemaligen, langjährigen Senn Edi aus Polen musste ich die Kühe nie alleine melken. Da bin ich doch sehr froh! In der Käserei habe ich nun inzwischen die wichtigsten Handgriffe raus und auch der Knoten hält zuverlässig, sodass Simon nicht mit mir “schimpfen” muss. Es war eine Herausforderung, Martins Arbeit in der Käserei von einem Tag auf den nächsten übernehmen zu müssen, aber es macht mir Spass und Simon zeigt sich (meistens) geduldig. :-)

 

Momentan müssen die Brunnen stets gut kontrolliert werden, denn das Wasser wird auf manchen Weiden langsam knapp. Zum Glück ist der Betrieb in der Käserei noch nicht beeinträchtigt durch die Wasserknappheit. Doch geben wir natürlich unser Bestes und gehen sparsam mit dem kostbaren Gut um. Eigentlich können wir uns glücklich schätzen, haben uns die Gewitter und Hagelschläge verschont und trotzdem warten wir auf Regen.

 

Diese Woche durften wir drei Gruppen bewirten. Das ist anstrengend, aber auch sehr zufriedenstellend. Die Jungs waren derweil nachmittags mit Holzen, Lische mähen und Schwirren machen fürs nächste Jahr beschäftigt. Der Schweiss floss in Strömen…

 

Die beiden Kätzchen sind nun rund ums Haus alles am Erkunden. Gerne spielen sie mit dem Eingangsvorhang oder verstecken sich in der Giesskanne. Alle unsere Gäste sind sofort vernarrt in die zwei “Schlitzohren”.

 

Hoffentlich sehen wir uns am 1. September an unserem Chästeilet.

 

Bis dann und liebe Grüsse

Nadja

 

 

Kategorien: Blog Site Alp | Kommentare deaktiviert