24. Juli 2012, von Franz

Endlich Sommer

Grüezi mitänand!

 

Nun ist schon wieder eine Woche ins Land gezogen und bei uns ist einiges passiert.

Letzte Woche hat uns unser Rinderhirt Patrick verlasse, da er in seiner Heimat Östereich ein verlockendes Stellenangebot angeboten bekam und ihm sein Knie nach einem Sturz sehr zu schaffen machte. Zum Glück haben wir viele gute Freunde welche ihre Ferien opfern um auf unsere Rinder aufzupassen, bis wir einen Ersatz für Patrick gefunden haben.

Am letzten Sonntag kam Natalie- eine Studentin und Redaktorin der Coopzeitung- zu uns auf die Alp.Sie macht einen Stadt-Land Austausch und wird auf der Internetseite der Coopzeitung möglichst täglich bloggen, vor allem über ihre Erfahrungen welche sie mit dem ungewohnten Alpleben macht. Ihr Start war nicht ganz einfach, sie hatte null Infos was sie bei uns zu erwarten hat. Natalie stellt sich aber sehr tapfer und hat im Umgang mit den Tieren keinerlei Ängste, was eine gute Voraussetzung für das tägliche Melken und Treiben der Kühe ist. Dass bei uns der Natelempfang Mangelware ist bereitet ihr noch ein bisschen Mühe, aber auch dies werden wir (sie) noch in den Griff bekommen.

 

Zudem kam am Sonntag auch Willi zu uns, er macht zwei Wochen Landdienst bei uns auf der Alp, da er letztes Jahr schon bei uns war benötigte er keine grosse Einarbeitung.

Mit den beiden kam auch endlich der Sommer zu uns auf die Alp, was uns und den zahlreichen Wanderern Freude macht.

 

Bis bald mit Grüssen von der Mettmenalp.

Kategorien: Blog Alp Mettmen | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Hallo Franz Freuler

    Warte noch immer auf Ihren Anruf (055 640 67 71). Habe mit Ihrem Vater gesprochen betreffend dem neuen Alpbuch Glarnerland. Habe als Autor des Buches vor Sie mit dem Fotografen Giorgio Hösli am MO, 6. August zu besuchen. Bitte bestätigen Sie mir, ob dies o.k. ist und ob es recht ist, wenn wir auf ca. 9.00 bei Ihnen auf der Oberstafel sind. Wir brauchen sicher 2 bis 2 1/2 Std. für das Gespräch.
    Bitte bestätigen Sie mir dies per E-Mail und auch Anruf(055 640 67 71). Bis bald und freundliche Grüsse

    Werner Beerli, Ennenda

  2. Hallo Aelpler-Familie: mit Freude haben wir Euer Altag
    vervolgt und sind stolz auf Eure Leistung, wir
    hoffen es diesen Sommer mal bei Euch vorbei zu schauen. weiter wünschen wir eine gut Alpzeit.
    Sepp u Berty