28. April 2012, von Anne

Status quo

Liebe Leserinnen und Leser

 

Aus- und Rückblicke auf den Alpsommer hatte ich angekündigt, doch zuvor möchte ich kurz die aktuelle Lage beschreiben und einige Termine ankündigen.

 

Rotmatt am 3. April 2012

Die Alp hintere Rotmatt liegt noch im Winterschlaf. Als ich Anfang April oben war, lag rund um die Gebäude noch fast ein Meter Schnee. Dort wo sonst die Fahrstrasse ist – Schnee, auf dem Miststock – Schnee, im Hausgarten – Schnee. Bis auf einige kleine Schäden an den Dachziegeln scheinen die Ställe und das Haus den Winter gut überstanden zu haben. Das ist nun fast vier Wochen her und ich hoffe, dass Sonne und Föhn die Schneemassen reduziert haben. Weg kann er noch nicht sein, denn die Wiesen, die man vom Tal aus im Blick hat, sind noch weiß.

 

Ohne Alpsommer kein Alpkäse und eine arbeitslose Sennerin. Haben Sie sich auch schon mal gefragt, was all die gschaffigen Älpler außerhalb der Alpsaison machen? Ich fand Arbeit bei einem der örtlichen Metzger und bin so der Lebensmittelbranche treu geblieben. Statt Alpkäse waren es dann Fleischkäse und andere Wurst- und Fleischwaren, die mich beschäftigten. Nächste Woche darf ich sechs Tage lang wieder Käsemachen – beim Alpkäserkurs im Glarnerland. Sie glauben gar nicht, wie ich mich darauf freue!

 

Endlich wieder Gras

Auch der Talbetrieb hat den Winter gut überstanden – alle Kühe sind gesund und haben eine Menge gesunder Kälber geboren. Seit dieser Woche sind sie auf der Weide und, so denke ich, glücklich darüber. In den ersten Tagen war die Herde ziemlich unruhig – sie müssen sich erst einmal wieder zur Herde finden, denn einige von ihnen sind gemetzget worden, andere haben zum ersten Mal gekalbt und sind vom Rinderstall zu den Kühen umgezogen. So langsam kehrt Ruhe ein und sie haben ihre Köpfe ins Gras gesteckt und fressen und fressen und fressen…

 

Morgen sind Markus und ich auf der BEA in Bern und stellen der Öffentlichkeit die neuen Alpgeschichten vor. Zwischen 12 bis ca. 15 Uhr können Sie uns am Messestand der Switzerland Cheese Marketing AG kennen lernen. Ich freu mich auf die BEA und auf Sie!

 

Ein gutes Wochenende wünscht Ihnen

 

Anne Weber

Kategorien: Blog Hintere Rotmatt | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Liebe Anne

    Danke für den Tipp zu diesem erfrischenden Link!
    “Enthusiasmus ist das schönste Wort der Erde” (Morgenstern).
    Mach’ weiter so!

    Einen schönen Alpsommer und Grüsse aus der Auen Lodge Linthal,

    Anita

  2. Liebe Anita

    Herzlichen Dank für Deine Worte und Wünsche und vor allem für Deine wohltuende Gastfreundschaft.

    Alles Gute wünsche ich Dir und Deiner Familie

    Herzlich, Anne